4BetterLife

Triathlon für einen guten Zweck

Mit km for kids in Africa sammelt Thomas Gatterer Spenden, mit denen wir Tichakunda helfen, auch während der durch den Lockdown entstandenen Krise die Versorgung der Kinder in der Preschool sowie im Waisenhaus sicherzustellen.

Schon vor dem Jahr 2020 hatten viele Menschen in Simbabwe großen Schwierigkeiten, die Grundversorgung für sich und ihre Familien sicherzustellen. Die Ernteausfälle wegen ausbleibendem Regen und eine sich stetig verschärfenden Bargeldkrise mit Inflation haben bei vielen dazu geführt, dass sie sich nur mit Mühe und Not über Wasser halten konnten.
Drastische Ausgangssperren haben die Lage seit dem Jahr 2020 deutlich verschlimmert. Für viele sind kleine Tagelöhnerjobs oder Einkünfte aus Straßengeschäften komplett weggefallen. Viele Familien sind in großer Not.
Auch Tichakunda musste immer wieder den Schulbetrieb einstellen. Trotzdem kamen die Kinder der Preschool weiterhin täglich nach Tichakunda in der Hoffnung, zumindest eine Mahlzeit am Tag zu erhalten. Auch die dort lebenden gut 30 Waisenkinder sind auf eine Nahrungsmittelversorgung angewiesen. Lokale Nahrungsmittelspenden bleiben seit dem ersten Lockdown fast vollständig aus.

Die Spenden aus km for kids in Africa setzen wir ein, um die Versorgung mit den notwendigsten Nahrungsmitteln aufrecht erhalten.

Auch bei dieser Aktion garantieren wir, dass Spenden zu 100 Prozent vor Ort ankommen.

Aktueller Spendenstand 2022:

357 €                  

Insgesamt 5.666 € (seit 2020)

 

Über Thomas (Tom) Gatterer

Tom hat 2007 mit Triathlon begonnen und seit 2013 insgesamt 7mal den Ironman absolviert. Seit 25 Jahren ist er bei der Bundeswehr und hat über 1.000 Einsatztage in Ländern wie Bosnien, Kosovo, Afghanistan und auch Mali hinter sich.

Er sagt: "In allen Ländern habe ich Zerstörung, Elend und Leid gesehen. Menschen, die alles verloren haben, Hunger haben, Angst haben. Besonders sind mir tatsächlich die leeren, hoffnungslosen Blicke von Kindern in Erinnerung."

In Mali hat ihn besonders beeindruckt, dass viele Kinder trotz allem kein hoffnungsloses, sondern ein herzliches Lächeln über die Lippen bringen.

So entstand die Idee zu km for kids in Africa mit dem Ziel jenen Kindern, die noch weniger als alle anderen haben, Hoffnung, Zufriedenheit, Glück und ein Lächeln zu schenken.

Wie läuft die Aktion?

In 2020 hat Tom statt der geplanten (jedoch von den Veranstaltern abgesagten) Triathlon-Wettkämpfe die entsprechenden Distanzen im heimischen See sowie auf Rad- und Wanderwegen in der Nähe von Günzburg (Bayern) absolviert. Höhepunkt der Aktion in 2020 war der 1. August 2020, an dem beim Günzbabwe Triathlon 1.0 gut 10 Sportler individuell ihre eigenen Distanzen absolviert haben.
Einen Bericht zum Finaltag finden Sie hier.

Auf Grund der guten Resonanz der Teilnehmer und Zuschauer fand in 2021 wieder ein Günzbabwe Triathlon 2.0 statt. Am 11. September 2021 trafen sich Sportbegeisterte in Laupheim, um ihre eigenen Distanzen zu absolvieren.
Einen Bericht zum Günzbabwe 2.0 finden Sie hier.

Ob es auch in 2022 eine Fortsetzung gibt, erfahren Sie unter http://naturtrieb-diesportagentur.de/

Bilder können gerne in den Sozialen Medien unter #kmforkidsinafrica und #naturtrieb geteilt werden. Wir freuen uns über viele schöne Eindrücke!

 

Wie kann ich die Aktion unterstützen?

km for kids in Africa können Sie jederzeit mit einer Spende unterstützen - über den Betrag entscheiden Sie selbst. Nutzen Sie hierzu bitte folgende Bankverbindung

„4BetterLife e.V.“
VR Bank Bad Orb-Gelnhausen eG
IBAN: DE85 5079 0000 0008 6065 95
BIC: GENODE51GEL

Verwendungszweck: "Aktion Triathlon"

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie im Verwendungszweck bitte zusätzlich Ihre Adresse an.

 

Ein großes Danke an die Sponsoren von km for kids in Africa!